Referenzen


Bildungsprojekt: Open Minds – Channel for young Refugees

Das Bildungsprojekt „Open Minds“ richtete sich mit einer Workshop-Reihe an geflüchtete, zugewanderte sowie deutsche Mädchen und junge Frauen, die lernen möchten, eigene Medieninhalte und Videos zu produzieren. Die Videos wurden auf dem Video-Kanal von Open Minds veröffentlicht und dienen als Informationsquelle für Geflüchtete und neu Zugewanderte. Unter dem Motto „meine Welt, deine Welt und unsere Welt“ bot das Programm einen spannenden interkulturellen Austausch sowie einen Blick hinter die Kulissen der Film- und Medienproduktion. Mit medienpädagogischer Begleitung produzierten die Teilnehmerinnen Filme, in denen sie ihren Blick auf Deutschland und die Welt zeigten. Das Projekt des Filmhauses Frankfurt wurde vom Hessischen Landesprogramm WIR und dem Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main gefördert. Neben der konzeptionellen Ausgestaltung des Workshop-Programms übernahm Luna Park 64 die Projektleitung und -management, die medienpädagogische Begleitung, Marketing, Social Media sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen sind hier zu finden: www.openminds-channel.de
Leistungszeitraum: 2017, 2018 u. 2019/2020
Auftraggeber: Filmhaus Frankfurt e.V.


Kreativer Sonnengruß: Virtual Reality – Neue Chancen für Unternehmen und Kreative

Virtual Reality (VR) kann Unternehmen und der Kreativwirtschaft neue Perspektiven und Marktchancen bieten. Design, Marketing, Produktionsplanung, Qualitätssicherung, Simulation, Training und Fortbildung sind nur einige Bereiche, in denen schon heute VR eingesetzt wird. Auf der Veranstaltung am 27. Oktober 2017 in Kassel zeigten Beiträge aus der Praxis, wie Unternehmen und Kreativbranche von dem VR-Markt profitieren und erfolgreich Wege der Zusammenarbeit gestalten können. Neben kurzen Präsentationen, Diskussionen und Gesprächen gab es Gelegenheit zum Networken. Veranstalter waren das Hessische Wirtschaftsministerium und die LPR Hessen in Kooperation mit der IHK Kassel-Marburg und der Netcom Kassel Gesellschaft für Telekommunikation mbH. Neben der Entwicklung der Veranstaltungskonzeption war Luna Park 64 für das Projektmanagement sowie für Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Der Flyer zur Veranstaltung ist hier zu finden.
Leistungszeitraum: 2017, 3 Monate
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung


Dialog: Leitbildentwicklung einer Schule

Am 4. Mai 2017 haben wir für die IGS Kalbach-Riedberg in Frankfurt einen Dialog zur Entwicklung eines pädagogischen Leitbildes für die gemeinsame Arbeit des Kollegiums durchgeführt. Ausgehend von den unterschiedlichen Erfahrungshintergründen der Lehrerinnen und Lehrer wurden zentrale Aspekte der pädagogischen Arbeit, Methoden, praktische Anforderungen an schulische Rahmenbedingungen sowie zentrale Eckpunkte der Schulkultur erarbeitet. Mit Hilfe der dialogischen Gesprächsmethode konnten die verschiedenen Erwartungen und Vorstellungen im neuen Kollegium konkretisiert und ein gemeinsames Verständnis der Zusammenarbeit entwickelt werden. Luna Park 64 verantwortete Konzeption und Durchführung der Veranstaltung. Dialogbegleitung und Moderation wurde von Mathias Fechter übernommen.
Leistungszeitraum: 2017, 2 Monate
Auftraggeber: IGS Kalbach-Riedberg


Kurzfilme und DVD: Integrationslotsinnen und -lotsen in Hessen

In Hessen unterstützen ehrenamtliche Integrationslotsinnen und -lotsen Neuzuwanderer dabei, Hemmschwellen zu überwinden und bürokratische Hürden zu meistern. Sie wirken als Mittler zwischen den Kulturen und Brückenbauer in die Aufnahmegesellschaft. Die Hessische Landesregierung fördert ihre Qualifizierung für den Einsatz durch Schulungen und andere Angebote. In diesem Zusammenhang haben wir mehrere Kurzfilme und eine DVD produziert. Die Filme richten sich an Interessierte und Träger und informieren über den Einsatz, die Fortbildung und die Arbeit der Lotsen sowie die Förderbedingungen. Luna Park 64 wurde damit beauftragt, ein Konzept für Filme und DVD zu entwickeln und die Produktion zu realisieren. In Zusammenarbeit mit Stoked Film. Die Filme sind auf unserem YouTube-Kanal zu finden.
Leistungszeitraum: 2016, 3 Monate
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration


Fachtagung: Video@Social Media – Wie sich Werbung und Medienwirtschaft neu erfinden

Ob zur Information, als Zeitvertreib oder zum Spaß: Online-Videos stehen – gerade bei jungen Nutzern – hoch im Kurs. In sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter wird verstärkt auf Bewegtbildkommunikation gesetzt. YouTube-Stars erreichen mit ihren Kanälen ungeahnte Reichweiten. Für Unternehmen und Agenturen heißt das: Sie müssen Marketingstrategien und Werbeformate neu ausrichten. Wie das Bewegtbild die künftigen Strategien verändert und welche innovativen Ansätze Videomarketing bietet, wurde auf einer Fachtagung mit Experten und Branchenvertretern erörtert. Die Veranstaltung fand am 28.11.2016 in Frankfurt am Main im Rahmen der Future Convention statt und wurde von uns für das Hessische Wirtschaftsministerium und die LPR Hessen entwickelt. Neben der Entwicklung der Veranstaltungskonzeption war Luna Park 64 für das Projektmanagement sowie für Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Der Flyer zur Veranstaltung ist hier zu finden.
Leistungszeitraum: 2016, 3 Monate
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung


Dialog Think Tank und Zukunftswerkstatt zur Gründung einer neuen Schule

Ein Jahr vor Eröffnung wurde in Frankfurt mit den Planungen für die neue Integrierte Gesamtschule Kalbach-Riedberg begonnen. Wenn eine Schule ein besonderes Profil haben soll und an verschiedenen Stellen aus guten pädagogischen Gründen mit Traditionen brechen möchte, dann braucht es Zeit und Raum, um visionär und praktisch nachdenken zu können. Hierfür wurde von uns ein eintägiger Dialog Think Tank mit Zukunftswerkstatt durchgeführt. Teilgenommen hatten Eltern, Schüler, Studenten, Wissenschaftler, Lehrkräfte und Mitarbeiter des Schulamtes. Die Aufgaben von Luna Park 64 reichten von der Projektkonzeption (Entwicklung des Prozessdesigns, Adaption der Dialog-Methode, Methoden der Zukunftswerkstatt) bis zur Durchführung. Die Moderation / Dialogprozessbegleitung wurde von Mathias Fechter übernommen. Weitere Informationen sind in der Case Study zu finden.
Leistungszeitraum: 2016, 2 Monate
Auftraggeber: Stadtschulamt Frankfurt am Main


DVD: Ein Ereignis wird zur Nachricht – Medienberichterstattung als Thema im Unterricht

Für die Meinungs- und Willensbildung der Bevölkerung spielen die medial vermittelten Informationen der Nachrichten eine entscheidende Rolle. Bereits Kinder und Jugendliche rezipieren Nachrichten. Fernsehnachrichten sind für sie wichtige Quellen der Information, mit höherem Alter kommen Tageszeitungen und andere Printmedien hinzu. Die neuen Formen der Nachrichtenvermittlung in den sozialen Netzwerkmedien werden für sie immer wichtiger. Nachrichten sind daher ein relevantes Thema, wenn es um die Förderung der Medienkompetenz von Jugendlichen geht. In diesem Sinne bietet die DVD Lehrerinnen und Lehrern Informationen und Hilfsmittel für einen fundierten Unterricht zum Thema Nachrichten und Medienberichterstattung. Luna Park 64 verantwortete Konzeptentwicklung, Redaktion, Produktion und die Entwicklung der Unterrichtsmaterialien. Weitere Informationen zur DVD sind in der Case Study zu finden.
Leistungszeitraum: 2015/2016, 9 Monate
Auftraggeber: Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)


Fokus-Dialog: Wie wir (es) sehen – Film und visuelle Medien aus der Sicht von Jugendlichen

Bilder und besonders bewegte Bilder spielen in der modernen Mediengesellschaft eine bedeutende Rolle. Neben Kino und Fernsehen nutzen sie visuelle Medien in sozialen Netzwerken als wichtiges Darstellungs- und Kommunikationsmedium. Mit einem Fokus-Dialog sind wir mit Jugendlichen über ihre Medienerfahrungen ins Gespräch gekommen. Das Wissen und die Erfahrungen Jugendlicher sind unverzichtbar, wenn es um die Entwicklung von Bildungsmedien und Angeboten zur Förderung von Medienkompetenz geht. Mit dem Fokus-Dialog konnte wichtiges Erfahrungswissen zur Mediennutzung und Lebenswelt Jugendlicher erschlossen werden. Die Veranstaltung fand im Rahmen unseres Projektes Learning by Living am 3.7.2016 in Frankfurt am Main statt. Von Luna Park 64 wurden Konzeption, Veranstaltungsorganisation sowie Moderation / Dialogbegleitung verantwortet. Moderation und Dialogbegleitung wurden von Mathias Fechter und Susanne Gölitzer übernommen.
Leistungszeitraum: 2016, 2 Monate
Auftraggeber: Learning by Living


Kreativer Sonnengruß: Wie kreative Leistungen den Unternehmenserfolg steigern

Der wirtschaftliche Erfolg mittelständischer Unternehmen hängt zunehmend von ihrer Innovationsfähigkeit ab. Vom Produkt- und Kommunikationsdesign bis zum Einsatz von Medien und Social Media: Kreative Ideen, individuelles Design und innovative Kommunikation stellen entscheidende Erfolgsfaktoren dar. In einer kurzweiligen Veranstaltung zu Beginn des Arbeitstages zeigten inspirierende Beispiele, wie Unternehmen und kreative Dienstleister von der Zusammenarbeit profitieren können. Die Veranstaltung richtet sich an mittelständische Unternehmen sowie die Kreativbranche in Kassel und Umgebung. Veranstalter waren das Hessische Wirtschaftsministerium und die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien in Kooperation mit der IHK Kassel-Marburg. Neben der Entwicklung der Veranstaltungskonzeption war Luna Park 64 für das Projektmanagement sowie für Kommunikation und Marketing verantwortlich. Der Flyer zur Veranstaltung ist hier zu finden.
Leistungszeitraum: 2016, 3 Monate
Auftraggeber: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung


Schule neu denken – Dialog Think Tank zu den Voraussetzungen erfolgreichen Lernens

„Schule neu denken“ war Thema einer Dialog Think Tank-Veranstaltung, die wir im Rahmen unseres Projektes „Learning by Living“ am 22.05.2016 mit einer Fokusgruppe durchgeführt haben. Wie Lernen in der Schule sein soll und kann, was Kinder und Jugendliche heute in der Schule lernen und erleben und welche Werte in ihr gelebt werden sollten, war zentrale Fragestellung des Dialoges. Teilgenommen haben Schüler, Lehrer, Didaktiker, Sozialpädagogen, Psychologen, Kreative und Sozialwissenschaftler. Sie alle ermöglichten einen möglichst vielfältigen und umfassenden Blick auf das Thema. Den Dialog moderiert und begleitet haben Susanne Gölitzer und Mathias Fechter. Der Think Tank orientierte sich an der Dialog-Methode von David Bohm und William Isaacs. Im Dialog wird es möglich, individuelle und kollektive Ideen, Ansichten und Überzeugungen zu erkunden und neue Perspektiven zu erschließen. Von uns wurden Konzeption, Veranstaltungsorganisation sowie Moderation/Dialogbegleitung verantwortet. Die Ergebnisse des Dialog Think Tanks sind in einem Artikel zusammengegefasst.
Leistungszeitraum: 2016, 2 Monate
Auftraggeber: Learning by Living


Dialog-Forum: Fremd ist der Fremde nur in der Fremde – Flüchtlinge, Zusammenleben und Umgang mit Fremdheit

Der Umgang mit Fremdheit stellt nicht nur eine Herausforderung für Flüchtlinge, die in ein für sie fremdes Land kommen, sondern auch für die Eingesessenen dar. Bei aller Willkommenskultur und allem Engagement für die ankommenden Flüchtlinge sind auch sie nicht frei von Ängsten, Zweifeln und Fragen. Ohne eine offene Auseinandersetzung hierüber können die Herausforderungen der Einwanderung und Integration von Flüchtlingen nicht gemeistert werden. Für unser Projekt „Learning by Living“ wurde hierzu von uns ein Dialog-Forum auf Basis der Methode von David Bohm durchgeführt. Im Dialog wird es möglich, individuelle und kollektive Ideen, Überzeugungen, Hoffnungen und Ängste zu erkunden und neue Perspektiven zu erschließen. In der Veranstaltung trafen unterschiedliche Erfahrungswelten der Teilnehmer aufeinander. Thematisiert wurden unterschiedliche Umgangsweisen mit dem Thema Fremdheit und Flüchtlinge und persönliche Befürchtungen, aber auch Hoffnungen. Gleichwohl konnten neue Sichtweisen entwickelt und Gemeinsamkeiten erkannt werden. Alles in allem ermöglichte der Dialog den Teilnehmern, das eigene Denken zu ordnen und mehr Klarheit bezüglich der eigenen Haltung zu finden. Von uns wurden Konzeption, Veranstaltungsorganisation, Marketing und Moderation/Dialogbegleitung verantwortet. Weitere Informationen sind in der Case-Study zu finden.
Leistungszeitraum: 2015-2016, 2 Monate
Auftraggeber: Learning by Living


Medienpaket mit Film und Unterrichtsmaterialien: Radikal – Extremismus, Propaganda, Medienkompetenz

Extremistische Gruppierungen nutzen im wachsenden Maße das Internet und soziale Medien als Propaganda- und Rekrutierungsmedium. Videos in Youtube oder Beiträge in Facebook oder Twitter spielen offenkundig eine wichtige Rolle bei Radikalisierungsprozessen junger Menschen. Um dem präventiv begegnen zu können, beauftragte uns das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport mit der Produktion eines Medienpaketes mit Film und Unterrichtsmaterialien. Die für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 – 10 entwickelten Materialien tragen zu einem besseren Verständnis von Radikalisierungsprozessen bei und fördern die eigenständige Meinungsbildung und Argumentationsfähigkeit. In dem Kurzfilm durchläuft die 19-jährige Hauptfigur Simon verschiedene mögliche Zukunftsszenarien, in denen er sich jeweils unterschiedlichen Formen des Extremismus’ nähert und ihnen verfällt. Dabei wird deutlich, dass er aufgrund seiner Frustration und Perspektivlosigkeit für Extremisten ansprechbar wird und in deren Kreise gerät. Am Schluss findet Simon seinen eigenen Weg im Leben und übernimmt seinerseits Verantwortung für jüngere Menschen. Die zum Film entwickelten Unterrichtsmaterialien dienen dem präventiven Jugendschutz und haben zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler für die Gefahren einfacher Antworten und Feindbilder zu sensibilisieren und ihnen Kenntnisse über Arbeitsweise und Manipulationstechniken extremistischer Internetpropaganda zu vermitteln. Weitere Informationen siehe Case Study.
Leistungszeitraum: 2015-2016, 11 Monate
Auftraggeber: Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport